Schulworkshops


Cinderella e.V. bietet auf Anfrage Präventionsworkshops an Schulen an

Celia Elsdörfers Herzensanliegen ist es, Betroffene mit Essstörungen sowie deren Eltern und Geschwister zu unterstützen und auch im Vorfeld einer Essstörung präventiv Informations- und Sensibilisierungsarbeit zu diesem Themengebiet zu leisten. Dafür bringt sie eigene Erfahrungen mit Magersucht und Bulimie in ihrer Lebensgeschichte mit, die sie zur Expertin machen.

Ihre Präventionsarbeit in Schulen beinhaltet das Erzählen, wie sie in die Sucht hinein-, aber eben auch herausgefunden hat.

Fragen wie:

Darf es mir gutgehen? Erlaube ich mir, mich und das Leben zu genießen? Wie entwickele ich eine „Pflegeanleitung“ für das eigene Leben? etc.

werden in Diskussion und Übungen vertieft.

Der Schwerpunkt liegt darauf, das eigene Denken, Gewohnheiten, Muster anzusehen, kritisch zu überprüfen und zu entscheiden, ob sie noch zu einem passen, angepasst werden müssen oder ob es an der Zeit ist, neue Wege zu gehen. Dies ist gerade auch in der Pubertät ein anstehendes Thema in der Phase der Veränderung, des Übergangs und der Identitätsfindung.

Die Referentin steht für alle Fragen der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung.

Gerne können die Workshops auch auf bestimmte Fragestellungen der Klasse/Schule/LehrerInnen nach Absprache mit der Referentin abgestimmt werden.

Zur Person:

Celia Elsdörfer arbeitet in München/Germering als Rechtsanwältin, Mediatorin und systemische Beraterin/Coach.
(https://www.coaching-elsdoerfer.de/).

Schwerpunktmäßig bietet sie ihre Hilfe Betroffenen von Essstörungen in der Übergangszeit nach einer Therapie oder bei Rückfällen im Alltag an.

Sie hält Vorträge, leitet Workshops, Gruppen (z.B. „Dolce Vita“, die Gruppe für ehemals Betroffene bei Cinderella e.V.) und Seminare über „Das Gewicht im eigenen Leben“ und „Wie man mit seinem Körper Frieden schließt“.

Neben diversen Veröffentlichungen in Artikeln oder Büchern u.a. mit den Themen: „Entspannt essen“, führt sie im Internet einen Blog www.keepweight.de, auf dem sie in Form von Beiträgen und Online-Seminaren alle Themen an- und bespricht, die einem das Leben schwerer machen als die eigenen Kilos.

 

Rahmenbedingungen::

  • zeitlicher Umfang der Workshops je nach Absprache
  • Kosten: 58,-- € pro Schulstunde zzgl. Fahrtkosten
  • Informationsmaterial zum Thema Essstörungen wird zur Verfügung gestellt
  • Bei Interesse wenden Sie sich an Cinderella e.V. unter 089 – 502 12 12 oder info@cinderella-beratung.de

 

Weitere Präventionsmöglichkeiten zum Thema „Essstörungen“ für Schulen:

  • Elternabende
  • Informationsstände z.B. bei Aktionstagen
  • Beratung von LehrerInnen beim Umgang mit betroffenen SchülerInnen, Fallsupervision
  • Beratung von LehrerInnen zur Planung präventiver Ansätze im Unterricht
  • Beratung von Schularbeitskreisen (z.B. Sucht-AK o.ä.)
  • Fortbildungen für LehrerInnen an Ihrer Schule

 

Bitte beachten Sie:

Wir sind eine Beratungsstelle für Essstörungen und kein Krisendienst.
In akuten Krisensituationen können wir leider keine Unterstützung leisten.
Telefonnummern und Adressen von Krisendiensten:

Adressen und Telefonnummern Krisendienste

Kontakt

Aktionskreis für Ess- und Magersucht Cinderella e.V.

Gaßnerstraße 17
D- 80639 München

Telefon: +49 / 89 / 502 12 12
Mail: info@cinderella-beratung.de

 Kontaktdaten Download (VCF)

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag.
(Genaue Zeiten entnehmen Sie bitte dem Anrufbeantworter)

Der Weg zu uns

Mit Bus und Tram:

Sie erreichen uns mit den Trambahnlinien 12, 16 und 17 und mit den Buslinien 51 und 151 - Haltestelle Romanplatz. Vom dort aus sind es fünf Minuten zu Fuß zu uns.

Mit der S-Bahn:

Oder Sie steigen am S-Bahnhof Laim aus, von dort sind es ca. 15 - 20 Min. zu Fuß.
Alternativ fahren Sie von Laim aus mit den Buslinien 51 (Ri. Moosach Bhf) oder 151 (Ri. Westfriedhof) bis zur Haltestelle Hirschgartenallee.

Vom Hauptbahnhof sind wir in etwa 20 Min. zu erreichen.